Jesus Christus ist der Herr! Phil 2, 11

Neuste Artikel

Nicht alles publik machen!

22. Februar 2014

Nicht alle Kostbarkeiten, die uns Gott gibt, sind dazu gedacht, publik gemacht werden. Einiges ist bloss zu unserer Erbauung gedacht und soll nicht in der Öffentlichkeit breit getreten werden.

Verantwortung

16. Februar 2014

Wer über Ressourcen – Geld, Einfluss, Fähigkeiten oder anderes – verfügt, hat auch eine Verantwortung: Wie werden diese Ressourcen eingesetzt? Als Christen sind wir mit jeder geistlichen Segnung in den himmlischen Örtern gesegnet (unter anderem). Wie nutzen wir diese Ressourcen?

Oberflächlichkeit

8. Februar 2014

Wir Christen sind im Allgemeinen viel oberflächlicher, als uns lieb ist. Auch die biblischen Berichte belegen, dass immer nur ein ganz kleiner Teil des Volkes Gottes bereit gewesen ist, dem Herrn voll und ganz nachzufolgen. Die meisten begnügten sich damit, lediglich gewisse Rahmenbedingungen zu beachten.

Heimat

25. Januar 2014

Heimat bedeutet Verbundenheit. Die Bande zwischen einem Mensch und seiner Heimat ist besonders stark und nicht so einfach zu lösen wie beispielsweise die Verbindung zu einem Arbeitsplatz. Christen, die in ihrem innersten Herzen wissen, dass ihre Heimat in den Himmeln ist, leben ihr Leben anders als Christen, die ihre Heimat woanders haben.

Götzendienst

18. Januar 2014

Wieso verfiel Israel immer wieder in Götzendienst? Und was hat uns Christen diese Tatsache zu sagen?

Umstände oder Regeln?

4. Januar 2014

Wodurch lassen wir uns leiten? Sind es die Umstände, die über unser Handeln bestimmen oder nehmen wir unser Leben selbst in die Hand und halten die Regeln Gottes ein?

Mitläufer?

28. Dezember 2013

Christen sollten keine Mitläufer sein. Ein Christ muss auf seinen eigenen Beinen im Glaubensleben stehen. Ist dies nicht der Fall, kann er ein übles Ende nehmen. Es werden Tests kommen, die offenbar machen, wer ein Mitläufer ist und wer auf eigenen Beinen steht.

Knecht Gottes

21. Dezember 2013

Was heisst es, ein Knecht Gottes zu sein? Ist das eine erstrebenswerte Sache oder eine Last, die man wenn möglich vermeiden sollte?

Ungeteilte Aufmerksamkeit

7. Dezember 2013

Wer für den Herrn arbeiten will, soll dies nicht einfach so nebenbei oder mit geteiltem Herzen tun, sondern mit ungeteilter Aufmerksamkeit. Dies bedingt aber auch, dass der Geist vor und nach der Arbeit nicht mit Sinnlosem und Ablenkendem gefüllt wird.

Wertschätzung

30. November 2013

Eine starke Motivation für den Gehorsam gegenüber dem Herrn ist die Wertschätzung dafür, was Er für uns getan und uns damit gegeben hat.